Dukes und Latinos starten mit Doppelsieg in die MDLB

Am 1. Spieltag der Mitteldeutschen Liga Baseball konnten sich die Favoriten durchsetzen. Die Erfurt Latinos hatten die Jena Giants zum Thüringen-Duell als Gast an der Gera-Aue und ließen in beiden Spielen nichts anbrennen. 7:2 und 7:1 lauteten die Endresultate. Die einzige Erfurter Mannschaft in dieser Saison startet also erfolgreich ins Unternehmen Playoffs. Für die Giants ist das aber noch kein Beinbruch. Haben sie doch schon 2017 bewiesen, dass sie am Ende erst richtig ins Rollen kommen.

Mehr Mühe hatten die Dresden Dukes im heimischen Ostragehege mit den Cyndicates Chemnitz. Blieb im Spiel 1 mit 11:5 die Favoritenrolle noch klar verteilt, entwickelte sich die zweite Partie des Tages zu einem Krimi. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, bei dem der Vorjahresfinalist lange Zeit einem Rückstand hinterher laufen musste. Erst im letzten Inning gelang es den Dresdnern die Führung zu holen, die gleichzeitig den Sieg bedeutete. Für Dresden zwei wichtige Siege auf dem Weg ins Finale. Für Chemnitz trotz Niederlage ein wichtiger Gradmesser auf dem Weg in die Playoffs.

Hier die Spielberichte von beiden Seiten:

Bericht Dresden

Bericht Chemnitz Spiel 1

Bericht Chemnitz Spiel 2